Stadion, Leinefelde

123456

Rundgang schließen

©  Franziska Husung | foundation 5+ Stadion, Leinefelde 1 

©  Franziska Husung | foundation 5+ Stadion, Leinefelde 2 

©  Franziska Husung | foundation 5+ Stadion, Leinefelde 3 

©  Franziska Husung | foundation 5+ Stadion, Leinefelde 4 

©  Franziska Husung | foundation 5+ Stadion, Leinefelde 5 

©  Franziska Husung | foundation 5+ Stadion, Leinefelde 6 

Stadion, Leinefelde


Die Stadt Leinefelde hat im Februar 2008 ein Werkstattverfahren zur Neugestaltung des Eingangsbereichs des Stadions Leinefelde mit dem Ziel durchgeführt, das Stadion Leinefelde mit dem Leinebad zu verknüpfen und in den Luna Park zu integrieren.

Die Basis für die Neugestaltung der Eingangssituation bildet der geneigte Anger zum Stadioneingang, der Terrasse und einer Treppenanlage zwischen Eingang Leinebad und Stadion, die als Verbindungsglied fungiert. Die Freiraumplanung soll Optionen auf spätere Nutzungsänderungen mitdenken und vorhalten. Insbesondere die Intensivierung des gastronomischen Angebots und die Schaffung eines Sporthotels sollen berücksichtigt werden.
Der Eingangsplatz bildet den barrierefreien Eingang zum Stadion mit einem Gefälle von 5 %. Plattenbänder aus Betonwerkstein strukturieren die Fläche. Der Geländeversprung von ca. 3m zur Terrasse wird über eine Stützmauer abgefangen. Die Mauer wurde typografisch gestaltet und erzählt von den Sportarten des ansässigen sehr aktiven Sportvereins. Lichtstelen inszenieren den Platz auch in den Abendstunden.

Der Parkplatz wurde für Großereignisse ausgelegt. Trotz schwieriger Bodenverhältnisse wird das gesamte Niederschlagswasser der Freianlagen dezentral versickert. So konnte auf den Neubau von Kanalstrecken verzichtet und ein wertvoller Beitrag für den Boden- und Gewässerschutz geleistet werden.
Als prägendes Gestaltungselement begrenzt eine geschnittene Blutbuchenhecke den nördlichen Bereich des Stadions zum öffentlichen Raum und Parkplatz.
Der Parkplatz und sein Wegesystem bildet den Übergang in den Lunapark, der wiederum ein wichtiger Baustein in der sich durch die Stadt Leinefelde ziehenden Grünen Achse darstellt.

Planung

foundation 5+
Achterberg I Herz I Rohler

Karthäuserstraße 7- 9
34117 Kassel


Projektinformationen

Projektzeitraum
2009

Größe
1 ha

Bausumme
700.000 €

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Leinefelde-Worbis

Adresse
Jahnstraße 28
37327 Leinefelde-Worbis


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen