Soziale Stadt Marl-Hüls

Rundgang schließen

© 2013  FL Freese Soziale Stadt Hüls-Süd 

Soziale Stadt Marl-Hüls


Als Beitrag zum Integrierten Handlungskonzept für das Quartier Hüls-Süd der Stadt Marl haben wir im Jahr 2010 zunächst das Freiraumkonzept für das Gesamtprogrammgebiet (rd. 30 ha, rd. 2.200 EW) erstellt: Aufwertung der privaten und öffentlichen Freiräume, Grünanlagen, Spielplätze und Schulhöfe sowie der Quartiersplätze, Wege und Straßenräume. Das Leitbild „Grüne Höfe Hüls-Süd“ wurde als roter Faden für einen durchgängigen Ausstattungs‑ und Gestaltungsduktus herangezogen, um dem Quartier eine eigene Identität zu verleihen. In der Folge wurden die Qualifizierungen (Entwurfsqualität, Genehmigungsfähigkeit, Kostensicherheit) der Frei- und Verkehrsraumprojekte zur Akquirierung der Fördermittelt bearbeitet. In den Jahren 2011 – 2015 haben wir dann die Planungen (Ausführungsplanung, Bauüberwachung) für die Projekte Quartiersplatz, Quartierspark mit Spiel- und Bolzplatz, Quartierspromenade, Jugendkulturzentrum/Garten der Kulturen, Schulhof, Spielplätze, Straßen- und Wegräume, Wohnumfeld mit Spiel- und Bolzplatz im Auftrag der Stadt Marl und der Neuen Marler Baugesellschaft (NEUMA) ausgeführt.

Das Projekt Soziale Stadt lebt von der Mitwirkung vieler: Bewohnerinnen und Bewohner, Kinder und Jugendliche, Seniorinnen und Senioren, Geschäftsinhaber, Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen. Das bedeutet, dass jeder aus dem Stadtteil sich einbringen und mitarbeiten kann. Um alle Aktivitäten zu bündeln, fanden einmal im Jahr ein Stadtteilforum und zweimal im Jahr die Stadtteilbezirkskonferenz statt. Zusätzlich gab und gibt es Arbeitskreise und Projektgruppen zu unterschiedlichen Themen sowie eine projektbezogene Beteiligung von Bewohnerinnen und Bewohnern, z. B. in Expertengesprächen und Planungswerkstätten.

Nach Abbruch von drei weiteren Wohnhochhäusern führen wir zurzeit die Landschaftsplanung (Umweltbeitrag zum Bebauungsplan, Fällantrag/Ersatzbaumpflanzung für geschützte Allee) und Freianlagenplanung (Entwurf, Ausführungsplanung, Bauüberwachung) zur Wohnumfeldgestaltung der Neubebauung (Wohnen im Quartierspark Hüls-Süd, Clara-Wieck-Straße) mit Spielplatz und Generationen-Gemeinschaftstreff im Auftrag der NEUMA aus.

Planung

Freese Landschaftsarchitektur
Dipl.-Ing. Andreas Freese Landschaftsarchitekt AKNW/BDLA

Altendorfer Straße 274
46282 Dorsten


Projektinformationen

Projektzeitraum
2010 - heute

Größe
rd. 30 ha

Bausumme
rd. 2 Mio. €

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Marl,
Neue Marler Baugesellschaft (NEUMA)

Adresse
Ovelheider Weg
45772 Marl


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen