Spielleitplanung in der Ortsgemeinde Argenthal

12345

Rundgang schließen

© 2012  Rolf Karbach Argenthal 02 

© 2012  Rolf Karbach Argenthal 05 

© 2012  Rolf Karbach Argenthal 04 

© 2012  Rolf Karbach Argenthal 03 

© 2012  Rolf Karbach Argenthal 03 

Spielleitplanung in der Ortsgemeinde Argenthal


Die Gemeinde Argenthal gehört sowohl bevölkerungsmäßig als auch flächenmäßig zu den größten Gemeinden im Hunsrück und wird durch die B 50 mit den Gemeinden Rheinböllen im Nordosten und Simmern im Westen verbunden. Die Gemeinde hat ca. 1.732 Einwohner. Über die kurze Anbindung der vierspurig ausgebauten Bundesstraße B 50 an die A 61 ist die infrastrukturelle Anbindung an die Ballungszentren Mainz/Wiesbaden und Koblenz sehr gut, so dass die Ortsgemeinde in den letzten Jahrzehnten städtebaulich als Wohngemeinde expandiert ist. Darüber hinaus ist die Ortsgemeinde in Verbindung mit der umliegenden Region eine attraktive Urlaubslandschaft, vor allem für Naturliebhaber.
In zwei Gesprächen sowie einer Ortsbesichtigung im Juli/August 2010 wurden die Anforderungen der Gemeinde an den Ablauf der Spielleitplanung mit den Verantwortlichen der Ortsgemeinde konkretisiert und festgelegt.
Argenthal zeichnet sich neben der großen Flächenausdehnung der Gemarkung auch durch eine große innerörtliche Flächenausdehnung aus. Diese ist durch eine Vielzahl vorhandener Freiflächen sowie die zentral die Ortslage querende Bachaue des Brühlbaches geprägt. Im Norden ist die Ortslage durch die Bahntrasse und die sich anschließende Bundesstraße B 50 begrenzt. Durch die beschriebenen strukturellen Besonderheiten sind die Bewegungsräume insbesondere von Kindern stark auf die innerörtlichen Bereiche focusiert. Die zwei zusätzlichen Sport- und Freizeitangebote „Sportplatz mit neuem Kommunikationszentrum“ und insbesondere der „Argenthaler Waldsee“ mit Badesee, Freizeitgelände und Freilichtbühne sind für Kinder kaum fußläufig erreichbar sondern setzen im Hinblick auf ihre Erreichbarkeit bereits eine größere Mobilität und Verkehrserfahrung voraus.
Daher wurden ein zentrales örtliches Untersuchungsgebiet sowie zwei zusätzliche separate Funktionsbereiche „Sportbereich“ und „Waldsee“ abgegrenzt. Die Fläche des örtlichen Untersuchungsgebietes beträgt ca. 790 ha, der Sportbereich ca. 45 ha und der Freizeitbereich des Waldsees ca. 55 ha.
Wir haben die Förderanträge für die Ministerien erarbeitet und die Ortsgemeinde bei der Beantragung unterstützt. Im Oktober 2012 haben wir die Spielleitplanung fertiggestellt und der Gemeinderat Argenthal hat die Ergebnisse der Spielleitplanung einstimmig beschlossen.

Leistungen:
Durchführung des planerischen und pädagogischen Parts unter Förderung vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten und Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, Rheinland-Pfalz

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Arbeitsgemeinschaft und Moderatorenteam Iu-m Petra Leischwitz, Dipl. Sozialpädagogin Simone Manger und Rolf Karbach

Planung

Rolf Karbach
Rolf Karbach

Kurfürstenstraße 22
56068 Koblenz


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2012

Auftraggeber • Bauherr
Ortsgemeinde 55496 Argenthal

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen