Siedlung Schafbrühl Tübingen

12345

Rundgang schließen

©  Ramboll Studio Dreiseitl Siedlung Schafbrühl 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Siedlung Schafbrühl 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Siedlung Schafbrühl 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Siedlung Schafbrühl 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Siedlung Schafbrühl 

Siedlung Schafbrühl Tübingen


Schafbrühl in Tübingen, war die erste Biosolar-Siedlung in Europa im Mietwohnungsbau. 1984 für 120 Einwohner auf einer Fläche von nur 1.3 ha konzipiert wurde das Projekt zum Bauklassiker.

Als Projekt wird auch sein differenziertes Wasserkonzept gesehen. Sämtliches Dach- und Oberflächenwasser wird in ein offenes Wassersystem durch Sammelrinnen integriert. Regenrückhaltung und Reinigung des Regenwassers sind kennzeichend für die hier durchgeführten Entwässerungsverfahren. Wasser ist ein wesentliches gestalterisches Element der Freianlagen, auch als Spiel- und Erfahrungsmedium.

Ein Wasserlauf, gespeist aus einer 8,6 m² großen Zisterne, entspringt aus einer Quellform in eine wegbegleitende Kaskade, durchfließt den Teich, quert in einer Furt den Weg und kann über Stauwehre in zwei Experimentrinnen eingeleitet werden. Der weitere Bachlauf ist als Mäanderrinne ausgebildet mit ausgeprägten Prall- und Gleithängen.

Planung

Ramboll Studio Dreiseitl
Dieter Grau, Gerhard Hauber

Nussdorfer Straße 9
88662 Überlingen


Projektinformationen

Projektzeitraum
1984 - 1985

Größe
1,3 ha

Auftraggeber • Bauherr
Karlsruher Lebensversicherung AG

Adresse

72001–7209 Tübingen


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen