Schillerpark Berlin-Wedding

123456

Rundgang schließen

© 2011  Bergande Schillerpark, wiederhergestellter nördlicher Parkrand mit Parkweg und begleitendem Spielband (Blickrichtung Schillerpark-Siedlung) 

© 2010  Bettina Bergande | TOPOS Wiederherstellungsentwurf, TOPOS/Bergande 

©  unbekannt | LDA Plansche um 1920 

© 2011  Bergande Schillerpark, wiederhergestellte Mittelpromenade Bristolstraße mit neu gestaltetem Spielband auf der ehemaligen südlichen Fahrbahn (Blickrichtung St. Ansgar-Kirche) 

© 2012  Bergande Schillerpark, zur Welterbe-Infostation mit Café umgebautes ehemaliges Toilettenhäuschen 

© 2011  Bergande Schillerpark, wiederhergestellter Rundplatz mit Bänken im Lindenrondell 

Schillerpark Berlin-Wedding Gartendenkmalpflegersches Konzept und gartendenkmalpflegerische Wiederstellung der Promenade Bristolstraße, Spielband und Plansche


Der Schillerpark in Berlin-Wedding wurde zwischen 1909 und 1913 nach einem Wettbewerbsentwurf des Magdeburger Gartenarchitekten Friedrich Bauer angelegt und gilt als die "erste moderne Parkschöpfung Berlins" (HEGEMANN, 1913).
Um den Schillerpark gemäß seiner gartenkünstlerischen, stadt- und sozialgeschichtlichen Bedeutung zu sichern und zu erhalten, wurde 2003 ein gartendenkmalpflegerisches Konzept erarbeitet (TOPOS, BERGANDE, 2003)
Mit Hilfe des Welterbeförderprogramms konnten im Auftrag des Tiefbau- und Landschaftsplanungsamtes Mitte in Berlin (2009-2011) die Mittelpromenade der Bristolstraße mit und der nördliche Parkrand instand gesetzt werden. Die seit den 1970er Jahren eingerichtete Spielstraße auf der ehemals südlichen Fahrbahn wurde denkmalgerecht zu einem Spielband umgestaltet.
Als ein wesentliches Element der Reformbestrebungen nach 1910 konnte die erste Berliner Plansche entsprechend der ursprünglichen Gestaltung wiedergestellt werden. Das gebrauchte Planschenwasser wird nicht mehr wie bis dahin täglich in die Kanalisation abgeleitet, sondern in der wiederhergestellten Märkischen rinne im Park versickert.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Dipl.-Ing. Bettina Bergande, Landschaftsarchitektin, Projektleitung/Entwurf



Dipl.-Ing. Maximilia Kindt, Landschaftsplanung, Ausführung

Dipl.-Ing. Jürgen Liehr, Landschaftsplanung, Ausführung/Bauleitung



extern:

Prof. Ludwig Obermeyer, Wassertechnik

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Bristolstraße, Dubliner Straße, Barfussstraße, öffentlich zugänglich

Planung

TOPOS
Stephan Buddatsch - Uwe Eichhorn - Sigmar Gude

Badensche Straße 29
10715 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2003 / 2009 - 2011

Auftraggeber • Bauherr
Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt Mitte in Berlin

Adresse
Bristolstraße
Berlin


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen