Rahmenkonzept Regionalpark Wedeler Au

Stories

Erlebnisräume

Aktivitäten

Rahmenkonzept

Umsetzung / Ausblick

Story schließen (x)

Erlebnisräume

© 2007 büro ssr | büro ssr

Hafen Wedel

© 2012 schaper | büro ssr

Mündungsbereich Wedeler Au

© 2005 schaper | büro ssr

Wedeler Au

© 2005 schaper | büro ssr

Wald-Parklandschaft Wedel-Rissen

© 2005 schaper | büro ssr

Grünland Haidehof

© 2005 schaper | büro ssr

Holmer Sandberge

© 2005 schaper | Büro ssr

Golfplatz Holm

© 2005 schaper | büro ssr

Appener See

© 2005 schaper | büro ssr

Raawisch - Bredenmoor

© 2005 schaper | büro ssr

Buttermoor - Schnaakenmoor

© 2005 schaper | büro ssr

Laufgraben-Niederung

© 2005 steffen | büro ssr

Feldflur Sülldorf

© 2006 schaper | büro ssr

Römischer Garten in Blankenese

© 2006 schaper | büro ssr

Wittenbergener Heide

© 2011 schaper | büro ssr

Tinsdal

© 2005 steffen | büro ssr

Elbstrand Blankenese

© 2005 schaper | büro ssr

Anleger Blankenese

© 2012 schaper | büro ssr

Erlebnisräume

Das Regionalparkgebiet zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Raumfolge von Elbtal und ebener Marsch sowie dem ausgeprägten Geesthang der Endmoräne und der leicht gewellten Geest aus. Demenstprechend charakterisiert ein buntes Mosaik unterschiedlicher Landschaftsräume und Landschaftsbilder den Erlebniswert des Plangebietes. Neben dem besonders attraktiven Elbufer wird der Fokus auf die weniger spektakulär aber aufgrund ihrer besonderen naturräumlichen Ausstattung mit Wäldern, Moor und Heideflächen, kleineren Gewässern und knickgeprägten Kulturlandschaften reizvollen Landschaftsräume gelegt.

 

Story schließen (x)

Schiffe gucken

© 2011 schaper | büro ssr

Segeln im Wedeler Hafen

© 2008 schaper | büro ssr

Skaten auf dem Deichweg

© 2011 schaper | büro ssr

Familienspaziergang

© 2011 schaper | büro ssr

Strandleben im Wittenbergen

© 2005 schaper | büro ssr

Ruhe genießen

© 2005 schaper | büro ssr

Natur erkunden an der Wedeler Au

© 2012 runtsch | büro ssr

Grillen im Waldpark

© 2005 schaper | büro ssr

Winter an der Elbe

© 2005 schaper | büro ssr

Reiten im Klövensteen

© 2005 schaper | büro ssr

Buddeln in Wittenbergen

© 2011 schaper | büro ssr

Radrennen in Holm

© 2012 schaper | büro ssr

Ausblick genießen

© 2005 schaper | büro ssr

Treffen an der Elbe

© 2005 schaper | büro ssr

Zwiegespräch mit der Natur

© 2005 steffen | büro ssr

Radfahren in den Holmer Sandberge

© 2005 schaper | büro ssr

Aktivitäten

Der Planungsraum besitzt aufgrund seiner naturräumlichen Schönheit und Vielfalt eine hohe Attraktivität für landschaftsbezogene Erholungsaktivitäten wie Wandern, Radfahren, Reiten und den Wassersport. Das Elbufer bildet als 'Maritime Meile' einen wesentlichen Bezugspunkt und der Flusslauf der Wedeler Au stellt das verbindende Element der unterschiedlichen Kulturlandschaften dar.

 

Story schließen (x)

Leitbild

© 2007 büro ssr | büro ssr

Rahmenkonzept

© 2007 büro ssr | büro ssr

Rahmenkonzept

Der Regionalpark stellt als übergeordneter Freiraum für die Halbtags- und Ganztagserholung ein Angebot für Bewohner des nahen Umfeldes aus den westlichen und nördlichen Bereichen der Metropolregion Hamburg dar. Haupt-Zielgruppe sind Spaziergänger und Wanderer, Radfahrer und Skater, Jogger und Walker sowie Reiter. Unterschieden wird in Räume für die ruhige, auf Naturgenuss ausgerichtete Erholung und in Aktivzonen als Schwerpunktbereiche für Freizeit- und Erholungsinfrastruktur. Aus festgestellten Konfliktpunkten wurden je nach Schwerpunktsetzung unterschiedliche Handlungsansätze für Regionalparkmaßnahmen abgeleitet.
Das erarbeitete Rahmenkonzept beinhaltet gutachterliche Vorschläge und Einzelempfehlungen für die Maßnahmen-Gruppen: Qualifizierung von Erholungswegen und -einrichtungen, Stärkung von Natur und Landschaft sowie Verankerung von kulturellen und regionalgeschichtlichen Identitäten.

 

Story schließen (x)

2011 aufgestellte Info-Tafel

Konzept: büro ssr Ausführung: Regionalpark Wedeler Au e.V.

© 2011 schaper | büro ssr

Umgestaltung Elbhöhenwanderweg in Wedel

© 2009 lieberknecht | stadt wedel

Neue Fahrradstraße am Falkensteiner Ufer

Planung: Bezirksamt Hamburg-Altona, Stadtgrün

© 2012 schaper | büro ssr

2011-2012 angelegter Elbpark am Falkensteiner Ufer

Auf einem ehemals abgezäunten Wasserwerksgelände wurde eine kleine Parkanlage mit altem Obstbestand direkt an der Elbe angelegt. Eines der beiden Filterbecken wurde zur Elbe hin geöffnet, mit dem Entwicklungsziel Süßwasserwatt. Planung: Bezirksamt Hamburg-Altona, Stadtgrün

© 2012 schaper | büro ssr

Neue Ausschilderung für Wanderwegrouten

Planung: büro ssr

© 2012 schaper | büro ssr

Neue Skater-Bahn in der Rissener Sandgrube

Planung: Bezirksamt Hamburg-Altona, Stadtgrün

© 2012 schaper | büro ssr

Wassererlebniszone Wedeler Au

Für 2013 ist die Realisierung einer Wassererlebniszone an der Wedeler Au geplant. Ziel ist es, die Erlebbarkeit des Fließgewässers für naturinteressierte Kinder und andere Altersgruppen zu verbessern, in Synergiewirkung mit einer ökologischen Aufwertung. Planung: büro ssr

©  büro ssr | büro ssr

Umsetzung / Ausblick

Mit der Gründung des Regionalparkvereins Wedeler Au im Jahr 2009, der sich aus Vertretern der beteiligten Kommunen und Verwaltungen zusammensetzt, wurden die administrativen Voraussetzungen zur schrittweisen Umsetzung des Konzeptes geschaffen.
Dies geschieht mit Mitteln aus verschiedenen Fördertöpfen unter Eigenbeteiligung der Gemeinden.
Als erster Schritt wurde ein flächendeckendes Wege-Leit-System entwickelt und die Ausschilderung vor Ort in Angriff genommen. Darüber hinaus werden durch punktuelle Umgestaltungsmaßnahmen die Attraktivität und die Angebotsstruktur für die Erholung verbessert sowie die Vorausetzungen für die Biotopentwicklung optimiert. Durch eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit und ein breites, von dem Regionalparkverein gesteuertes 'Mitmachprogramm' wird die In-Wert-Setzung und die Verbundenheit mit dem Landschaftsraum in der Bevölkerung verankert.

 

Rundgang schließen

© 2012 schaper | büro ssr Anleger Blankenese 

© 2005 schaper | büro ssr Elbstrand Blankenese 

© 2005 steffen | büro ssr Tinsdal 

© 2011 schaper | büro ssr Wittenbergener Heide 

© 2006 schaper | büro ssr Römischer Garten in Blankenese 

© 2006 schaper | büro ssr Feldflur Sülldorf 

© 2005 steffen | büro ssr Laufgraben-Niederung 

© 2005 schaper | büro ssr Buttermoor - Schnaakenmoor 

© 2005 schaper | büro ssr Raawisch - Bredenmoor 

© 2005 schaper | büro ssr Appener See 

© 2005 schaper | büro ssr Golfplatz Holm 

© 2005 schaper | Büro ssr Holmer Sandberge 

© 2005 schaper | büro ssr Grünland Haidehof 

© 2005 schaper | büro ssr Wald-Parklandschaft Wedel-Rissen 

© 2005 schaper | büro ssr Mündungsbereich Wedeler Au 

© 2005 schaper | büro ssr Wedeler Au 

© 2012 schaper | büro ssr Hafen Wedel 

© 2012 schaper | büro ssr 2011 aufgestellte Info-Tafel 

© 2012  schaper | büro ssr 2011 aufgestellte Info-Tafel 

Rahmenkonzept Regionalpark Wedeler Au Modellprojekt der Metropolregion Hamburg


Der Regionalpark Wedeler Au erstreckt sich im Westen der Metropolregion Hamburg über Landschafts- und Sieldungsbereiche von Hamburg-Altona und fünf angrenzender Umlandgemeinden. Es handelt sich um den ersten länderübergeifenden Regionalpark von Hamburg und Schleswig-Holstein als Modellprojekt für die Metropolregion Hamburg.
Das Rahmenkonzept Regionalpark Wedeler Au / Rissen-Sülldorfer Feldmark wurde von 2005 bis 2008 als landschaftsplanerisches Gutachten erarbeitet. Der Arbeitsprozess wurde von einer Vielzahl Diskussions- und Abstimmungsrunden mit allen Akteuren - Gemeinden, Naturschutzverbänden, Freizeitorganisationen - begleitet.

Der Regionalpark zielt auf eine Sicherung und Aufwertung stadt- und landschaftsregionaler Freiräume im Sinne einer nachhaltigen Landschaftsentwicklung ab. Die Kernidee orientiert sich am Hamburger Landschaftsachsenmodell, nach dem die zwischen Siedlungs- und Verkehrsachsen liegenden Freiräume zu sichern und qualitativ aufzuwerten sind.

Zielsetzungen:
- Naherholung und Umweltqualität als Impulsgeber für die Regionalentwicklung
- Schutz, Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft als Standortqualität
- Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft durch Tourismus und Freizeitgewerbe
- Kulturlandschaftsentwicklung
- Umsetzung und Konkretisierung der Ziele des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK)

Das Rahmenkonzept basiert auf folgenden Arbeitsschritten:
- flächendeckende Bestandserhebung und Bewertung
- Darstellung von Konflikten, Defiziten und Potenzialen
- Leitbildentwicklung sowie Aufzeigen von Maßnahmeschwerpunkten und Erarbeitung eines Maßnahmen-Katalogs

Das landschaftsplanerische Gutachten zur Rahmenkonzeption wurde 2008 abgeschlossen. Es dient als zentrale Arbeitsgrundlage auf der schrittweise Einzelmaßnahmen realisiert werden.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Andrea Beran

Berit Hinrichs

Volker Lehmberg (bis 2008)

Hartmut Schaper

Lothar Steffen

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

S-Bahnlinie S1 Richtung Blankenese/Wedel, Haltestellen Sülldorf, Rissen, Wedel

 


Weitere Informationen im Internet

Website Regionalpark Wedeler AU

Planung

schaper + steffen + runtsch
Dipl.-Ing. Hartmut Schaper + Dipl.-Ing. Lothar Steffen + Dipl.-Ing. Barbara Runtsch

Celsiusweg 15
22761 Hamburg


Projektinformationen

Projektzeitraum
2005 - 2008 / fortlaufend

Größe
5.130 ha

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Wedel - Fachbreich Bauen und Umwelt, Fachdienst Stadt- und Landschaftsplanung - in Kooperation mit dem Bezirksamt Hamburg-Altona, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung

Adresse

Appen, Hamburg, Holm, Pinneberg, Schenefeld, Wedel


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen