Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2001

© 2003 Atelier Loidl

Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2001

Am 10. Mai 2001 nahm der ehemalige Bundestagspräsident und Schirmherr des Wettbewerbs Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2001, Wolfgang Thierse, in der „Biosphäre Potsdam“ die Verleihung des Deutschen LandschaftsArchitektur-Preises 2001 vor. Ausgezeichnet wurden das Atelier Loidl Landschaftsarchitekten für den „Lustgarten in Berlin Mitte“ sowie Ottomar Lang, Landschaftsarchitekt BDLA, für die „Wiedergeburt eines Flussdeltas. Landschaftsentwicklungsplan Reussdelta am Vierwaldstätter See/ Kanton Uri“. Mit einer Würdigung wurden neun Arbeiten geehrt.

 


Erster Preis
Lustgarten

Erster Preis
Reussdelta am Vierwaldstättersee, Schweiz

Würdigung
Landschaftspark Duisburg Nord

Würdigung
Freiflächen Havelspitze Berlin

Würdigung 2001
Grünanlage Ochsenzwinger, Görlitz

Würdigung
Neubau der Fachhochschule in Deggendorf

Würdigung
Fritz-von-Harck-Anlage, Leipzig

Würdigung 2001
Die Gärten der Weltausstellung EXPO

Würdigung
Friedhofserweiterung

Würdigung
King Abdulaziz Historical Centre und Central…

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen