Quartier Wasserturm - Fit in die Zukunft

Rundgang schließen

© 2016  Yvonne Göckemeyer Ideensammlung 

Quartier Wasserturm - Fit in die Zukunft Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen zur Gestaltung der Freianlagen


Nach einer ersten Analyse der Freianlagen in 2013 und zwischenzeitlich gestarteter energetischer Sanierung sowie Ergänzung von Carport- und Stellplatzanlagen hat es in 2015 einen ersten Beteiligungsschritt mit Kindern und Jugendlichen sowie im Nachgang mit Erwachsenen zur Gestaltung der Freianlagen gegeben.

Die Siedlung Wasserturm des SBV wurde Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre errichtet. Die ca. 700 Wohneinheiten verteilen sich auf 2-, 3– und 4-Zimmer Wohnungen. Dementsprechend finden sich in der Mieterschaft alleinstehende Menschen, Paare und Familien mit einem oder zwei Elternteilen und Kind(ern).
Aufgrund des Alters der Siedlung, der damit verbundenen Altersstruktur der vorhandenen ErstmieterInnen und der posititen Erfahrung an anderen Standorten gibt es Pläne, zwei Gebäude des Bestandes abzureißen und dort barrierefreie Wohnungen als betreutes Wohnen zu errichten. Dabei ist auch die Integrierung eines neuen Mietertreffs vorgesehen. Diese größere bauliche Maßnahme soll 2016/2017 starten.

Im Rahmen der Vorplanungen dieses Projektes nahm der verantwortliche Leiter Abteilung Bauen, Herr Rose, die gesamte Siedlung in den Blick. Der Zustand der Fassaden und Balkone machten eine Sanierung notwendig. Diese wurde mit energetischer Optimierung verbunden. In Teilbereichen haben diese Arbeiten schon stattgefunden. Bis 2020 werden sie in der gesamten Siedlung umgesetzt sein.
Dies, die neue, in weiten Teilen nun oberirdisch verlaufende Regenwasserführung, die Errichtung von Carports und Stellplatzanlagen und der allgemeine Sanierungsbedarf in den Außenanlagen waren und sind Grundlage für die Arbeiten, die sich aus dem Beteiligungsverfahren ergeben sollten.

So ist es gelaufen
Nachdem bei der Mieterversammlung im Oktober 2015 die allgemeinen Infos über die anstehenden Maßnahmen und die Beteiligung in Form eines Power-Point-Vortrages gegeben wurde, ging es beim Termin Ende Januar um konkrete ‚Aktionspunkte‘.

Kinder und Jugendliche
Leider waren, bedingt durch schlechtes Wetter, aber sicher auch durch die nicht erfolgten Aushänge in den Schaukästen, nur 5 Kinder/Jugendliche im Alter von ca. 4 bis ca. 16 Jahren bei dem 1. Beteiligungstermin Ende Januar 2016 dabei. Nach einer kurzen Einführung ging es an das Sammeln von Ideen - einmal unter der Fragestellung ‚Wünsche für draußen‘ und dann noch ‚Was macht draußen Spaß ?‘ Die TeilnehmerInnen waren direkt eifrig dabei. Auch das kleine Mädchen brachte mit Schreibhilfe durch die Mutter ihre Ideen zu Papier.
Beim Sichtbarmachen der Ideen für die ganze Gruppe gab es noch Nachfragen, Ergänzungen. Dabei zeigte es sich, dass die ‚ruhigeren‘ Teilnehmer gezielt angesprochen werden müssen und wollen.
Anschließend ging es bei strömendem Regen nach draußen. Der Gang durchs Quartier konkretisierte Orte und brachte wichtige Infos für die weitere Gestaltung (Zaun bei Bolzplatz, damit der Ball nicht die Böschung runterfällt u.a.).
Daraus entstand dann der Plan mit den Orten für ‚Bewegungsbereiche‘, ‘ Naschstationen‘ und anderes mehr. Wichtig war den Kindern und Jugendlichen, dass es ausreichend Sitzmöglichkeiten an verschiedenen Stellen gibt - die eine oder andere auch mit Tisch fürs ‚Picknick‘. Und Spielhäuser tauchten auch quer durchs Alter auf.

Erwachsene
Am Nachmittag fand dann der Termin mit etwa 15 Erwachsenen im Alter zwischen ca. 40 und über 70 statt. Erfreulicherweise waren auch 2 Kinder/Jugendliche des Morgentermins mitgekommen.
Die ‚Großen‘ waren beeindruckt von den vielfältigen Ideen/Vorstellungen der ‚Kleinen‘. Dabei zeigte sich die Wichtigkeit des ‚Originaltons‘ eines Kindes für die Wahrnehmung der vor-Ort-Kompetenz der jungen ‚Expert-Innen‘. Die Info, dass z.B. der Bolzplatz mit leichter Modifikation durchaus attraktiv wäre, war eine Neuigkeit für die Erwachsenen.
Auf konkrete Nachfragen durch Herrn Rose vom SBV gab es noch ergänzende Aspekte/Punkte zu den folgenden Bereichen:
Sicherheit (Beleuchtung, Handläufe an Stufenanlagen, Sanierungsbedarf Bürgersteige, abschließbare Radschuppen, Zustandscheck aller Wege und Stufen)
Bepflanzung (Blütengehölze, Säulenobst, Grün an den Hauszugängen)
Ausstattung (Bänke mit Seiten-/Rückenlehne, Liegen, Fitnessgeräte, (zusätzliche) Wegeverbindungen)

Blick nach vorn
Bei beiden Terminen wurde das weitere Vorgehen erläutert.
Dazu wird in Abstimmung mit dem SBV (Herr Rose) ein Plan für das gesamte Quartier erstellt, aus dem die geplanten Maßnahmen an den verschiedenen Stellen hervorgehen. Auch die Zeitschiene der Umsetzung und die Kostengrößen sollen dort möglichst benannt werden.
Nach entsprechender Ankündigung durch persönliche Werbung und Aushänge in den Schaukästen wird es an einem Samstag im Mietertreffpunkt ganztags einen ‚Tag der offenen Tür‘ geben. Dabei wird die Planung präsentiert, es können Fragen gestellt werden, die angedachten Punkte stehen zur Diskussion und natürlich ist Raum für weitere Anregungen.
Die Ergebnisse dieses Veranstaltung werden dann in die weitere Bearbeitung einfließen. Daraus wird die Ausschreibung der Arbeiten entwickelt. Der erste Umsetzungs = Bauabschnitt soll im (Spät-)Sommer/Herbst 2016 erfolgen.

Stand der Dinge - 19.09.2016
Momentan laufen die Bauarbeiten. Dabei haben sich vor Ort noch in sofern wesentliche Änderungen ergeben, dass die zusätzlichen Wegeverbindungen sich nun durch die Freiräume 'schlängeln'. Dies hat in den Bereichen schon eine deutliche Aufwertung des Freiraums bewirkt.

.

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Die Freianlagen des Quartiers Wasserturm sind jederzeit zugänglich.
Für weitere Infos (Projektbericht, Info-Führung u.a.) steht die Planerin gerne zur Verfügung.
Beim Bewegungsplanum in Fulda am 04./05.04.2017 wird es einen Vortrag zum Projekt geben.

Planung

Landschaftsarchitektin Plan-Blatt - Göckemeyer
Dipl.-Ing. Yvonne Göckemeyer

Felder Weg 13
42799 Leichlingen-Witzhelden


Projektinformationen

Projektzeitraum
2013 - 2018

Bausumme
1. Bauabschnitt ca. 150.000 Euro

Auftraggeber • Bauherr
SBV Spar- und Bauverein Solingen eG
z.Hd. Herr Rose
Kölner Str. 47
42651 Solingen

Adresse
Burgunder Str., Solingen
Solingen


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen