Platzfolge Rathenauplatz, Goetheplatz, Rossmarkt

123

Rundgang schließen

©  Hanns Joosten Platzfolge 

©  Hanns Joosten Platzfolge 

©  Gabriele G. Kiefer Platzfolge 

Platzfolge Rathenauplatz, Goetheplatz, Rossmarkt Frankfurt am Main


Die historische Entwicklung der drei Plätze mit ihren wechselnden Nutzungen mündete nach dem zweiten Weltkrieg in einer Unleserlichkeit der Platzabfolge.
Um die Plätze im Stadtkontext zu verankern und eine großzügige Gesamtheit zu erreichen, wird die gesamte Oberfläche der Plätze mit einem einheitlichem Natursteinpflaster belegt. Darüber legt sich eine aus Weißbeton hergestellte mäandrierende Linie, die jeden Platz begleitet und sich je nach Lage bzw. Funktion transformiert. Die einzelnen Plätze erhalten zudem eine besondere, mit den geschichtlichen Bezügen arbeitende Atmosphäre.
Um dem Rathenauplatz eine eigenständige Identität zu geben, wird im Boden ein Raster aus Wasserdampfdüsen als immaterieller Brunnen eingelassen, dessen Verortung diffus wahrgenommen wird. In den Nachtstunden wird durch einen Licht-Spot der Standort des ehemaligen Merkurbrunnen markiert. Der Goetheplatz bildet durch seine Bekanntheit und geschichtliche Kontinuität als grüner Platz das Zentrum der Platzabfolge. Der Bezug zu Goethe wird zum einen durch die Rückkehr des Denkmals und zum anderen durch ein lichtes Baumdach hergestellt, das den Bezug zur ehemaligen vierfachen Baumreihe aufnimmt.
Der Rossmarkt, schon immer Verkehrsplatz, wird durch das Gutenbergdenkmal dominiert. Diesem platzbeherrschenden Bauwerk wird weiterhin der notwendige Sichtraum gelassen. Die vorhandene Gefällesituation ermöglicht zusätzlich die Inszenierung des Ortes, indem der Platzverlauf auf einem Niveau beibehalten und eine sich verschleifende Treppenanlage an der östlichen Kante eingeführt wird -ein offener urbaner Stadtraum entsteht.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Gabriele G. Kiefer

Planung

 

Gabriele G. Kiefer Landschaftsarchitektur Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2004 - 2008

Größe
13.400 m²

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Frankfurt am Main


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen