Wohnumfeldverbesserung Lenzsiedlung

123

Rundgang schließen

©  OUTSIDE! | O  

©  OUTSIDE! | O  

©  OUTSIDE! | O  

Wohnumfeldverbesserung Lenzsiedlung Hamburg-Eimsbüttel


 


Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2011

Würdigung im Sonderpreis Wohnumfeld
Juryurteil: In der in den 1970er Jahren nach dem Leitbild „Urbanität durch Dichte“ eng bebauten Großsiedlung leben 3.000 Menschen. Überdurchschnittlich viele Bewohner haben einen Migrationshintergrund, jeder Dritte ist nicht älter als 18 Jahre. Die Gestaltung des Wohnumfeldes stellte sich für die Wohnungsbaugesellschaft und die beauftragten Planer als soziale Herausforderung dar, die in enger Partnerschaft mit dem Quartiersmanagement der Kommune, Schulen und vielen lokalen Initiativen angegangen wurde.

Im Ergebnis entstand eine vielfältige Freiraumlandschaft, die unterschiedlichsten Bedürfnissen Rechnung trägt und einen wichtigen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt liefert. Soziale Stadt und freiraumplanerischer Gestaltungsanspruch sind hier eine gelungene Synthese eingegangen.

 


Planungsbeteiligte Partner • Bauausführende Firmen

Bauleitung:
OUTSIDE! Landschaftsarchitektur


am Bau Beteiligte:
Johannsen Garten- und Landschaftsbau (BA I + II), Schneidewind Garten- und Landschaftsbau (BA III), Thestorf Garten- und Landschaftsbau (BA IV), Wiese & Sohn Garten- und Landschaftsbau (BA V), Schmale Garten- und Landschaftsbau (BA VI)


Weitere an der Planung Beteiligte:
Kerstin Tamke, Birgit Langhoff, Eric Meier, Ulrike Retzow ProQuartier Hamburg, Gesellschaft für Sozialmanagement und Projekte mbH SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg, S. Meyer

Planung

Outside! Landschaftsarchitekten
Gottfried Neder und Gerd Grunau

Veddeler Brückenstraße 111
20539 Hamburg-Veddel


Projektinformationen

Projektzeitraum
2001 - 2008

Auftraggeber • Bauherr
SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg (BA I – V), GbR Dr. J. Bringezu, Hamburg (BA VI)

Adresse

Hamburg


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen