Neubau eines Forschungs- und Kompetenzzentrums für Bauchemie

1234

Rundgang schließen

©  Jens Weber | JW  

©  Büro Irene Burkhardt | IB  

©  Büro Irene Burkhardt | IB  

©  Büro Irene Burkhardt | IB  

Neubau eines Forschungs- und Kompetenzzentrums für Bauchemie Trostberg


Das Forschungs- und Kompetenzzentrum für Bauchemie tritt durch seine städtebauliche Ausrichtung in einen unmittelbaren Dialog mit der Altstadt. Es setzt sich an die Spitze des Firmengeländes und schont den alten Park mit dem ehemaligen Direktoren- haus. Das Dachwasser fließt über die gläserne Außenhaut in eine mit Natursteinblöcken ausgekleidete Muldenrigole. Die Rigole ist einem Bachbett aus dem Gebirge nachempfunden. Spontaner Aufwuchs muss von Zeit zu Zeit zurückgenommen werden.

Das innovative, dynamische und global ausgerichtete Image der Firma spiegelt sich in der Raumplanung des Gebäudes und der Gestalt der Freiräume wider. Die unter der Glashülle befindlichen Terrassen auf den Laborgebäuden wurden mit ausgewählten Pflanzengesellschaften aus aller Welt begrünt.

 


Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2003

Würdigung
Juryurteil: Die konzeptionelle Besonderheit der Innenraumgestaltung liegt in der Unterteilung in Klimazonen und Kontinente. Der Besucher taucht in ganz verschiedene Umgebungen und Pflanzenwelten ein. Durch eine gelungene Verwendung von Pflanzen, deren Gestaltsprache die unterschiedlichen Vegetationszonen betont, wird ein wichtiger Beitrag zur Klimasteuerung im Gebäude geleistet. Das Projekt ist ein besonderes Beispiel dafür, wie Landschaftsarchitekten von Anfang an am Bau beteiligt werden und dadurch das Gesamtergebnis von Gebäude, Innenraumbegrünung und Außenanlagen prägend beeinflussen.

 


Planungsbeteiligte Partner • Bauausführende Firmen

Architektur:
Raupach & Schurk Architekten, München


Beteiligte Firmen
Ausführung Innenraumbegrünung: Fa. Kinker Greenlife, Moosburg, mit M+M GaLaBau, Achering; Ausführung Holzterrassen: Holzbau Schmid KG, Trostberg; Ausführung Außenanlagen: Garten und Grün Gartengestaltung GmbH, Tittmoning

Planung

Burkhardt | Engelmayer | Mendel
Irene Burkhardt, Landschaftsarchitektin BDLA, Stadtplanerin SRL; Oliver Engelmayer, Landschaftsarchitekt, Stadtplaner; Martin Mendel, Landschaftsarchitekt

Fritz-Reuter-Straße 1
81245 München


Projektinformationen

Projektzeitraum
1999 - 2003

Größe
7.000qm außen, 1.600 qm innen

Auftraggeber • Bauherr
degussa construction chemicals gmbh, Trostberg

Adresse

83308 Trostberg


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen