Machbarkeitsstudie zum IBA-Projekt Wüste

1234

Rundgang schließen

©  bgmr archiscape  

©  bgmr archiscape  

©  bgmr archiscape  

©  bgmr archiscape  

Machbarkeitsstudie zum IBA-Projekt Wüste Oase Welzow


 


Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2003

Würdigung


Juryurteil: Die Arbeit geht über das klassische Nutzungsfeld rekultivierter Bergbaufolgelandschaften hinaus und macht den Zustand einer geschütteten, unbehandelten „Zwischenlandschaft“ zum Ausgangspunkt einer gestalterischen Inszenierung und touristischen Nutzung. Eine devastierte, bisher unzugängliche Fläche mit außergewöhnlichen Reizen wird somit unserer Betrachtung nicht mehr bewusst verschlossen, sondern als kontrastreiche Alternative zu üblichen Land¬schaften wird sie zum Gewinn und Faszinosum der Lausitz. Zu betonen ist der Prozesscharakter der Gestaltung einer bis 2040 wandernden Wüste in Kombination mit einer besonders gestalteten Oase.

Fachplanung:
SST – Dr. Stoll & Partner Ingenieurgesellschaft, Cottbus; B2A Unternehmensberatung, Berlin

Planung

 

Büro BGMR Becker Giseke Mohren Richard Landschaftsarchitekten; Büro archiscape Architekten und Landschaftsarchitekten


Projektinformationen

Projektzeitraum
2007 - 2007

Größe
1000 - 1200 ha

Auftraggeber • Bauherr
Gemeinsame Landesplanungsabteilung der Länder Berlin + Brandenburg GL9, Cottbus, in Kooperation mit der IBA Fürst-Pückler-Land, Großräschen

Adresse

Welzow


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen