Donauwurm

1234567891011121314151617181920

Rundgang schließen

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Donauwurm 

© 2014  studioB Landschaftsarchitektur Gehege 

© 2013  Fabian Kasten | studioB Landschaftsarchitektur Modell Donauwurm BA1 

© 2013  Fabian Kasten | studioB Landschaftsarchitektur Modell Donauwurm BA1 

© 2013  Fabian Kasten | studioB Landschaftsarchitektur Modell Donauwurm BA1 

© 2013  studioB Landschaftsarchitektur Entwurfsplan 

Donauwurm


Das Ungeheuer von Lochness im Ingolstädter Baggersee?
Nicht wirklich: es ist ein gänzlich präsenter, zweifellos freundlicher Wurm, der sich entlang des Ufers vor dem Haus am See schlängelt. Mit seinen fünf Windungen, die mal zu Land, mal zu Wasser liegen, schafft der DONAUWURM unterschiedlich große Buchten, in denen mit und im Wasser gespielt, gewerkelt und geplanscht werden kann. Der Körper des Wurms, der sich in seinem Verlauf stark in Breite, Form und Materialität verändert, ist dabei Träger wesentlicher Spieleinrichtungen für Kinder aller Altersgruppen. Auf ihm kann man laufen, kraxeln, in der Sonne liegen, Wasser pumpen, stauen und mit Sand vermischt durch sein Inneres spülen. Die fünf Wurmschlaufen, sind inhaltlich und in ihrer Beschaffenheit klar voneinander zu unterscheiden:
Die im Wasser liegenden Schlaufen sind Holzdecks in variierender Breite und mit teilweise geneigter Oberfläche und laden zum bewegungsorientierten Spielen ein. Die auf dem Land liegenden Schlaufen sind aus Steinen und Kiesbrocken gebaut und beinhalten die klassischen Elemente des Wasserspielplatzes: Pump-, Stau- und Fördervorrichtungen für das schöpferische Spiel mit Wasser.

 


Garten des Monats • Jahrgang 2015

Juli 2015

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Stefan Wallerius, M.A. Landschaftsarchitektur

Franziska Kügler, M.A. Landschaftsarchitektur

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

ganzjährig frei zugänglicher Badestrand
Parkmöglichkeiten und Gastronomie vorhanden

 


Weitere Informationen im Internet

GOLDBRUNNER Ingenieure GmbH, LPH 6-8

Orka Steganlagen

Richter Spielgeräte

Gaißmaier Landschaftsbau GmbH & Co. KG

Planung

studioB
Berger, Dipl.-Ing., Elke

80339 München


Projektinformationen

Projektzeitraum
2014 - 2015

Größe
ca. 1.900 m²

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Ingolstadt vertreten durch das Gartenamt

Adresse
Mitterschütt
85049 Ingolstadt


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen