Sungei Buloh

123456

Rundgang schließen

©  Ramboll Studio Dreiseitl Sungei Buloh 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Sungei Buloh 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Sungei Buloh 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Sungei Buloh 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Sungei Buloh 

©  Ramboll Studio Dreiseitl Sungei Bulojh 

Sungei Buloh


Das Sungei Buloh Feuchtgebietsreservat ist ein Mangroven-Naturschutzgebiet im Nordwesten Singapurs. Im Jahr 2002 war es das erste Feuchtgebietreservat in Singapur und seine globale Bedeutung veröffentlicht worden als Haltepunkt für Zugvögel. Es erhielt die internationale Aufnahme in den ostasiatischen Australasian Shorebird Site Network. Im Jahr 2003 wurde es auch als ASEAN Heritage Park aufgeführt.

Der Masterplan-Konzept berücksichtigt die nachhaltige Gestaltung bei gleichzeitiger Schonung der Natur. Das Naturschutzgebiet wird erweitert und im Kern wird mit der richtigen Pflege und Verwaltung die Freizeitaktivitäten rund um den Kranji Naturpark weiterentwickelt werden. Außerdem wird auf die mögliche Zukunft der Vernetzung der Natur rund um Sungei Buloh Bereich Wert gelegt.

Der Masterplan soll Sungei Buloh eine Position im internationalen Umweltschutz bieten sowie die Rolle einer liebenswerten Heimat und unverwechselbareb globalen Stadt in Singapur verankern. Durch die zentrale Umwandlung in ein unverwechselbares Feuchtgebiet ist die Erhaltung und der Bildungskern für eine Nachhaltigkeit der reichen Artenvielfalt des Reservats erreicht worden.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Leonard Ng, Stefan Brückmann, Tobias Klinger, Gustavo Glaeser, Rudolf Mager, Chanida Suebpanich, Edith, Dong Joo Kim

Planung

Ramboll Studio Dreiseitl
Dieter Grau, Gerhard Hauber

Nussdorfer Straße 9
88662 Überlingen


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2013

Größe
161 ha

Auftraggeber • Bauherr
National Park Board

Adresse

Singapur


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen