Hanns-Glückstein-Park, Mannheim

12345678

Rundgang schließen

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Der Spielplatz in der Spitze des Parkdreiecks zieht Kinder verschiedener Altersklassen mit einer Kletterlandschaft, vielfältigen Spielangeboten und einer Sandfläche an. 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Der Park ist mit modernem, zum Teil selbstentworfenem, Mobiliar ausgestattet. Die hohe Aufenthaltsqualität lädt alle Altersgruppen zum Verweilen ein. 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Der öffentliche Spielplatz mit Kletterlandschaft und vielfältigen Spielangeboten für Kinder verschiedener Altersklassen. 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Die neuen Wege durch den Park sind ganzjährig nutzbar und barrierefrei zugänglich. 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Sitzstufen laden zum Verweilen ein. 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Leuchtende Wände aus Acrylglaselementen 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Alter Baumbestand mit Blick auf den Spielplatz 

© 2018  Nikolai Benner | GREENBOX Der Hanns-Glückstein-Park von oben 

Hanns-Glückstein-Park, Mannheim


Transformation und Erweiterung des bestehenden Hanns-Glückstein-Parks. Städtebauliche Entwicklung und Definition von städtebaulichen Raumkanten.

Das von großen Bäumen und Rasenflächen geprägte „Parkdreieck“ des Hanns-Glückstein-Parks soll künftig den umliegenden Stadträumen verstärkt für Freizeit, Spiel- und Naherholung dienen. Es gilt, die städtebauliche Kante im Übergang zum Glücksteinquartier zu definieren und gleichzeitig zu verweben.

Um den urbanen Charakter des neuen Glücksteinquartiers südlich der Glücksteinallee fortzuführen, entsteht eine neue Wohnbebauung in Form von Stadtvillen, die zur Straße hin eine klare Kante bilden und durch eine fensterhafte Öffnung gegenüber des Werkstattgebäudes ein deutliches „Tor zum Park“ bilden. Die Blickwinkel und Sichtbeziehungen vom Park auf das historische Ensemble Werkstattgebäude/Lokschuppen sowie die Baufluchten der umliegenden Gebäude bestimmen die baulichen Kanten der neuen Architektur. Zur Straße hin präsentieren sich die Stadtvillen als Einheit, zum Park hin ist die bauliche Präsenz durch die Verjüngung der Baukanten punktueller und lockerer.

Planung

GREENBOX Landschaftsarchitekten
Hubertus Schäfer // Markus Pieper

Grüner Weg 10
50825 Köln


Projektinformationen

Projektzeitraum
2014 - 2018

Größe
2,5 ha

Bausumme
1,85 Mio. €

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Mannheim

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen