Mangfallpark Rosenheim

123456

Rundgang schließen

©  Hanns Joosten Mangfallpark Rosenheim 

©  Hanns Joosten Zur Kajakstrecke ausgebauter Hammerbach 

©  Hanns Joosten Landschaftssteg 

©  Hanns Joosten Bachgarten 

©  Hanns Joosten Landschaftssteg 

©  Hanns Joosten Mangfallpark 

Mangfallpark Rosenheim LGS Rosenheim 2010


Auf einer Fläche von 13 ha und mit einem Gesamtbudget von 10 Mio. Euro wurde zwischen 2008 und 2010 der Mangfallpark im Rahmen der Landesgartenschau Rosenheim 2010 realisiert. Bestandteil des Mangfallparks sind Freianlagen, Plätze, Ufergestaltungen, Spielbereiche, eine Kajakstrecke und drei Landschaftsstege, die aus mehreren Geh- und Radwegbrücken bestehen.

Konzept - Landschaftsstege aus der Stadt in die Flusslandschaft
Rosenheim wird von mehreren Wasserläufen durchzogen. Vor dem Inn bündeln diese sich zu einem parallel verlaufenden Wassersystem und lassen eine lineare Landschaft entstehen. Ziel der Gestaltung war es, die Innenstadt stärker mit diesen linearen Flussräumen von Inn, Mangfall, Hammerbach und Mühlbach zu verknüpfen und die Flussräume erlebbar zu machen. Dazu wurde - als Rückrat des neuen Parks - ein System aus stegartigen Bauwerken entwickelt.

Planung

A24 Landschaft
Robel, Dipl.-Ing., Steffan

Köpenicker Straße 154 A
10997 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2006 - 2010

Größe
13 ha

Auftraggeber • Bauherr
LGS Rosenheim 2010 GmbH

Adresse

Rosenheim


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen