Konversion Estienne-Et-Foch Kaserne

12345678

Rundgang schließen

©  Hanns Joosten Konversion Estienne-Et-Foch Kaserne 

©  Hanns Joosten Wasserbecken im Quartierspark 

©  Hanns Joosten Wasserbecken im Quartierspark 

©  Hanns Joosten Quartierspark 

©  Hanns Joosten Aussichtsturm 

©  Hanns Joosten Aussichtsplattform 

©  Hanns Joosten Kohlelager 

©  Hanns Joosten Skateanlage im Kohlelager 

Konversion Estienne-Et-Foch Kaserne LGS Landau 2015


Die Landesgartenschau Landau 2015 steht mit einer Bearbeitungsfläche von mehr als 27 Hektar und einem Bauvolumen von 13 Mio. Euro für ein beispielhaftes Konversionsprojekt. Die Gestaltung greift die verschiedenen Charakteristika der Vorderpfälzischen Region auf und konstituiert eine enge Verbindung zum Standort.

Die Struktur für die Umwandlung der einstigen Militärliegenschaften in ein neues Wohnquartier sowie einen Sport- und Freizeitcampus gibt die Landschaftsarchitektur vor. Eine Landschaftsachse setzt sich als Bindeglied vom städtischen Bereich in die Landschaft hinein fort und verknüpft ihn mit dem Naturschutzgebiet Ebenberg, welches an das Gartenschaugelände grenzt. Bei allen Maßnahmen lag das Augenmerk auf der erfolgreichen Integration von Naturschutzbelangen und Erholungsnutzen in ein gestalterisches Gesamtkonzept.

Planung

A24 Landschaft
Robel, Dipl.-Ing., Steffan

Köpenicker Straße 154 A
10997 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2015

Auftraggeber • Bauherr
Landesgartenschau Landau 2015 gGmbH

Adresse

Landau in der Pfalz


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen