Marktberg Prenzlau

1234

Rundgang schließen

© 2015  Philip Winkelmeier Blick über den Marktplatz mit Stufen, Leuchtwürfeln, Lampen und Pflanzkübeln 

© 2014  Philip Winkelmeier Entwässerung auf dem Marktplatz mit Fußbrücken und nebengelegenen Fußwegen 

© 2014  Philip Winkelmeier Wasserspiel auf dem Marktplatz mit eingelagerten Sitzgelegenheiten 

© 2014  Philip Winkelmeier Detail von Pflanzungen und Materialien der befestigten Bereiche 

Marktberg Prenzlau Neugestaltung des Marktplatzes


Der Entwurf gliedert den Marktplatz in einen Ober- und einen Untermarkt, was sich aus der bestehenden Gefällesituation ergibt. Eine großzügige Treppe mit eingelassener Wassertreppe bildet den Übergang zwischen einer etwas kleineren Fläche mit Cafésituation und einzelnen Sitzgelegenheiten im oberen Bereich und einem größeren Platz im unteren Bereich. In den Plattenbelag des unteren Platzes sind 32 bodengleiche, überfahrbare Düsen eines an der Gebäudefassade ausgerichtetes Wasserspiels eingelassen. Die Wasserfontänen werden mit Seewasser aus der nahen Unteruckersee gespeist. Sie beleben den Platz und erfreuen sich insbesondere bei Kindern großer Beliebtheit, da sie zum Spielen einladen. Beide Platzteile können für den Wochenmarktbetrieb, für Feste und Veranstaltungen genutzt werden. Im gebäudenahen Bereich entsteht ein kleiner Bürgergarten, der einen Raum der Ruhe bereitstellt.

Zur Bundesstraße hin ist der Platz mit einer dreifachen Reihe Linden gefasst unter denen Sitzbänke zum Verweilen im Schatten einladen und auf dem weitere Spielelemente zu finden sind. Mit der Baumreihe einher geht ein plätscherndes Wasserband, was die Aufenthaltsqualität in diesem Bereich steigert. Auf der Westseite des Platzes ist die imposante Marienkirche ein Blickfang.

In der Nacht sorgt ein geschickt erdachtes Beleuchtungskonzept für einen strahlenden Marktberg.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Lioba Lissner, Susanne Moll

 


Downloads

 hochC Landschaftsarchitekten - Präsentation zum Marktplatz auf dem Marktberg Prenzlau
     4.78 MB

Planung

hochC
Claus Herrmann, Lioba Lissner

Crellestraße 22
10827 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2010 - 2013

Größe
5.400 m2

Bausumme
ca. 1,8 Mio € brutto

Auftraggeber • Bauherr
Bauherr: Stadt Prenzlau, Wohnungsgenossenschaft Prenzlau eG

Adresse

17291 Prenzlau

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen