Villengarten Herrmannstraße

1234

Rundgang schließen

© 2017  Philip Winkelmeier Blick auf Villa und Umgebende Gartenanlage 

© 2017  Philip Winkelmeier Blumenbeete im Garten 

© 2017  Philip Winkelmeier Wege und Pflanzflächen im Garten 

© 2017  Philip Winkelmeier Rasen und Wege an der Villa 

Villengarten Herrmannstraße Denkmalgerechte Restaurierung, Wiederherstellung und Pflege der Gartenanlagen


Der Garten wurde innerhalb der Villenkolonie Alsen um 1890 für einen wohlhabenden Bankier im gemischten Stil des ausgehenden 19. Jahrhunderts angelegt. Die denkmalgerechte Wiederherstellung und Restaurierung folgt dem Leitbild, den Garten mit all seinen historischen Teilen und Ausstattungen als Gesamtkunstwerk zu restaurieren und seine Pflege zu gewährleisten.

Der Hang- und Terrassenbereich zum Wannsee mit seinem Eibenparterre, den geschwungenen Wegen, dem Obstgarten, den Staudenbeeten und den Holz- und Drahtspalieren wurde bereits umfassend überarbeitet. Zudem wurde das Umfeld des modernen Empfangsgebäudes gestaltet.

Der Verbindungsweg zum historischen Geräte-haus im Schweizerstil wurde verbreitert und mit Hochstammrosen gefasst. Diese Anordnung entspricht formalen Gestaltungen wie sie am Anfang des 20. Jahrhunderts üblich waren und ist dem Eibenbeet und dem Eibenparterre an der rückseitigen Terrasse adäquat.
Der geschwungene wassergebundene Hauptweg wird mit querlaufenden Entwässerungsrinnen versehen, um die Entwässerung des Weges zu verbessern.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Frank Riebesell

Planung

hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB
Lioba Lissner und Claus Herrmann

Crellestraße 22
10827 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
1995 - 2016

Größe
7.100 m2

Bausumme
150.000,- € brutto

Auftraggeber • Bauherr
Bauherr: Lutherischer Gemeinschaftsdienst GmbH

Adresse
Herrmannstraße 2
14109 Berlin

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen